Kooperative Gesamtschule Schwarmstedt
Wilhelm-Röpke-Schule
12.11.2021 12:12
Fachbereich: Schulleitung

Neuwahlen beim Schulelternrat

3 G Regeln bei der Schulelternratssitzung


Gesamtschuldirektor Tjark Ommen, J├╝rgen K├Âneke, Jessica Schiek, Nadine Hemmerle und Stefan Zimmermann auf der Schulelternratssitzung der KGS

J├╝rgen K├Âneke, Conny Daberkow, Stefan Zimmermann, Doreen B├╝ttcher, Thomas Blume, Matthias Blajus, Nadine Hemmerle und Jessica Schiek vertreten die Elternschaft im Schulvorstand.

Die erste Sitzung des Schulelternrats nach den Sommerferien fand unter strenger Einhaltung der 3 G Regeln statt. Elternvertreter/innen, die sich nicht als genesen oder vollst├Ąndig geimpft ausweisen konnten, mussten getestet sein. So konnte man offener miteinander umgehen und wer wollte am Sitzplatz auf die Mund-Nasen-Bedeckung  verzichten.
Nachdem die Elternratsvorsitzende Nadine Hemmerle die Teilnehmer/innen begr├╝├čt, das Stimmrecht und die ordnungsgem├Ą├če Ladung gepr├╝ft und die Tagesordnung und das vorherige Protokoll best├Ątigen lassen hatte, berichtete Gesamtschuldirektor Tjark Ommen ├╝ber die neuesten Entwicklungen an der KGS. Die Sch├╝ler/innen waren durch die schnelle Verf├╝gbarkeit eines schon vorher etablierten IServ Programms besser als in vielen anderen Schulen durch die Corona Zeiten gekommen; trotzdem gibt es nat├╝rlich L├╝cken, die man jetzt durch ein ausgeweitetes F├Ârderangebot versucht zu schlie├čen. Ommen ermunterte die Eltern, die Jugendlichen zu diesen Angeboten zu schicken. Durch Schwangerschaften, Krankheit und durch Lehrkr├Ąfte, die die Schule verlassen haben, ergibt sich derzeit ein gro├čer Fehlbedarf im Fach Englisch. Man k├Ânne diese L├╝cken auch nicht eben schlie├čen, denn es g├Ąbe keine Lehrkr├Ąfte, so Ommen. Er hoffe jedoch, zum 1.2.2021 vier zus├Ątzliche Kolleginnen und Kollegen zu bekommen. Problematisch sei auch, dass die KGS seit Jahren keine Stellen f├╝r Haupt- und Realschullehrkr├Ąfte neu ausschreiben d├╝rfe; diese w├Ąren ausschlie├člich den Grundschulen und den Oberschulen vorbehalten. Ommen lobte in diesem Zusammenhang das Kollegium, viele lie├čen sich auf Mehrarbeit und Abordnungen ein, um die problematische Situation abzumildern. Ein weiteres Lob bekam der Heidekreis, der die Schule inzwischen sehr gut mit Glasfaser, W-Lan, IPads f├╝r die Lehrkr├Ąfte und mit digitalen Tafeln ausgestattet hat. Aus der Elternschaft h├Ątte Thomas Blume als Experte dabei einen gro├čen Anteil am Erfolg, auch daf├╝r dankte Herr Ommen herzlich. Weitere Neuerungen seien IServ-Mailadressen f├╝r die Eltern, ├╝ber die ab sofort die Informationen seitens der Schule kommuniziert w├╝rden. Eltern haben, um passgenaue Adressaten zu sein, f├╝r jedes ihrer Kinder eine eigene Adresse. Au├čerdem gibt es das webUntis-Netzwerk, das u.a. die F├╝hrung digitaler Klassenb├╝cher erm├Âglicht. Weitere Themen waren Klassenfahrten, Tagesausfl├╝ge, das Kopiergeld, Fehlbestellungen bei Schulb├╝chern und der teilweise ungl├╝ckliche Ablauf des Ganztags, dessen Optimierung an fehlenden Bussen nach der 7. Stunde scheitert. Insgesamt erfuhr der Gesamtschuldirektor von einer gro├čen Zufriedenheit der Eltern mit seiner Schule; nat├╝rlich auch auftretende Probleme werden direkt behoben.
Im Anschluss daran, wurde die aktualisierte Gesch├Ąftsordnung einstimmig verabschiedet und man konnte ohne Diskussionen zum Tagesordnungspunkt Neuwahlen kommen, die turnusgem├Ą├č anstanden. Nadine Hemmerle wurde wieder Schulelternratsvorsitzende; Stefan Zimmermann, Jessica Schiek und J├╝rgen K├Âneke wurden Sprecher der einzelnen Schulzweige. Diese vier und Matthias Blajus, Thomas Blume, Conny Daberkow und Doreen B├╝ttcher  vertreten die Elternschaft im Schulvorstand; und insgesamt 18 Eltern sind bei Gesamtkonferenzen stimmberechtigt.
Schlie├člich wurden die Elternvertreter f├╝r die verschiedenen Fachkonferenzen gew├Ąhlt, und beschlossen, dass niemand aus der KGS im Schulausschuss der Samtgemeinde mitwirken soll, da die Samtgemeinde lediglich Tr├Ąger der Grundschulen, nicht aber der KGS ist. Nach kurzen Berichten aus einzelnen Fachbereichen und der Feststellung, dass nach einem wirklich massiven St├Ârfall in der Schule direkt und gut reagiert wurde, schloss Nadine Hemmerle die gut besuchte Veranstaltung, nicht ohne allen zu danken und einen guten Heimweg zu w├╝nschen.





Wilhelm-Röpke-Schule
Am Beu 2
29690 Schwarmstedt
Tel: +49 (0)5071 96817-0
Fax: +49 (0)5071 96817-69
sekretariat@kgs-schwarmstedt.de