Kooperative Gesamtschule Schwarmstedt
Wilhelm-Röpke-Schule
14.06.2021 08:38
Fachbereich: Sport

Orientierungslauflehrgang mit Karl-Heinz Binsch

Erweiterung des Sportangebots an der KGS


Karl-Heinz Binsch gibt vor dem Start letzte Tipps

Hört man den Namen Karl-Heinz Binsch, denkt man vielleicht an seine Radtouren nach Farol do Cabo de Sao Vicente  in Portugal, nach Istanbul in der TĂĽrkei oder nach Tallin in Estland. Die Zeitungen haben ĂĽber diese auĂźergewöhnlichen Sportabenteuer berichtet und Binsch selbst hat zu den Touren viele Vorträge vor begeistertem Publikum gehalten. Dabei waren es nicht nur die tollen Bilder und Abenteuer, die er erlebt hat, sondern es waren auch das Alter und die Begeisterung des Sportlers selbst, die faszinierten. Bevor der heute fast 82 jährige sich in solche Langzeitabenteuer stĂĽrzte, war er Sportlehrer und Fachbereichsleiter Sport an der Grundschule in Bothmer, an der Orientierungsstufe und später an der Grundschule in Schwarmstedt. Dabei legte er viel Wert auf Bewegung an der frischen Luft und so wurde der Orientierungslauf „seine“ Sportart, die er erfolgreich selbst ausĂĽbte, unzählige SchĂĽler/innen damit begeisterte und in der er viele Bezirks- und Landesmeisterschaften organisierte.

Da der Sport schon durch das aufwändige Zeichnen von Laufkarten nur selten im Schulsport vorkommt, hatte Karl-Heinz Binsch die Idee, der Schule das Zeichnen einer Karte und einen EinfĂĽhrungslehrgang fĂĽr SchĂĽler/innen und Lehrkräfte an der KGS anzubieten. KGS-Sportfachbereichsleiter Christoph Religa war von diesem Angebot begeistert und auch die anderen Sportlehrkräfte und Gesamtschuldirektor Tjark Ommen waren sofort mit im Boot. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie greift man gerne auf Sportangebote im Freien zurĂĽck, zumal dieser Sport darauf abzielt, körperliche und geistige Fähigkeiten zu trainieren. So muss man Ziele auf einer Landkarte suchen, auf möglichst schneller Route erreichen und dort beweisen, dass man dort war. Orientierungslauf ist sowohl fĂĽr Einzelsportler/innen als auch fĂĽr Teams geeignet und die groĂźen Wettbewerbe finden in der Regel in Waldgebieten statt. FĂĽr die ersten Ăśbungen hat Binsch eine Karte von „SĂĽdschwarmstedt“ gezeichnet, auf der die Jugendlichen in Teams nach markanten Punkten suchen und Notizen machen, die belegen, dass sie auch dort waren. Wenn man also Jugendliche durch Schwarmstedt laufen sieht, im Team mit einem Din-A-4 Blatt, auf das sie immer schauen, dann ist gerade Sportunterricht an der KGS und die jungen Damen und Herren  jagen von Ziel zu Ziel, um möglichst schnell, alle auf ihrer Karte eingezeichneten Punkte zu finden. Karl-Heinz Binsch ist begeistert, wie gut fast alle Jugendlichen mit Elan und Motivation bei der Sache sind und wie bemerkenswert die Leistungen sind. Immer wieder wird er von SchĂĽlerinnen und SchĂĽlern angesprochen, nach der nächsten Lektion gefragt; er erlebt eine Begeisterung, die ihn erstaunt und freut. Nach diesen ersten Ăśbungen bereiten Herr Binsch und Herr Religa schon die nächsten Schritte vor, bei denen dann auch der Eltern- und Förderkreis und Werklehrer Norbert Kunz mit ins Spiel kommen.





Wilhelm-Röpke-Schule
Am Beu 2
29690 Schwarmstedt
Tel: +49 (0)5071 96817-0
Fax: +49 (0)5071 96817-69
sekretariat@kgs-schwarmstedt.de